Anmeldung: Technische Kauffrau/Technischer Kaufmann mit eidgenössischem Fachausweis (FA)

Melden Sie sich jetzt für den Lehrgang an. Wir werden uns gerne bei Ihnen melden und die weiteren Unterlagen zustellen.

×

Anmeldung
Anmeldungen erfolgen online über unser offizielles Anmeldeformular auf www.wskvw.ch, schriftlich mit dem ausgefüllten Anmeldeformular auf Papier. Mündliche Anmeldungen können in keinem Fall angenommen werden. Die Teilnehmerzahl pro Bildungsgang ist begrenzt. Die Anmeldungen werden bestätigt und in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Die Anmeldung gilt für die gesamte Ausbildungsdauer. Die Angemeldeten sind damit einverstanden, dass ihre Anmeldedaten für interne Zwecke und offizielle Statistiken elektronisch gespeichert und verarbeitet werden sowie für Werbung verwendet werden können. Unsere Werbung kann jederzeit mündlich oder schriftlich abbestellt werden.

Durchführung
Die Durchführung eines Bildungsganges wird schriftlich bestätigt. In Ausnahmefällen (z.B. ungenügende Teilnehmerzahlen oder andere wichtige Gründe) kann ein Bildungsgang abgesagt werden. Sie werden in diesem Fall rechtzeitig informiert und bereits einbezahlte Gebühren für Bildungsgänge werden vollumfänglich zurückerstattet. Bei Absagen besteht kein Anspruch auf Schadenersatz. Geringfügige Änderungen gegenüber der Ausschreibung im Terminplan, bei Unterrichtsinhalten oder im Dozententeam des jeweiligen Angebots bleiben vorbehalten.

Unterrichtsort
Der Unterricht findet in den Räumlichkeiten der WSKVW in Winterthur statt. Einzelne Angebote oder spezielle Veranstaltungen können an anderen Unterrichtsorten durchgeführt werden. In diesen Fällen werden Sie rechtzeitig über die Änderungen informiert.

Kosten und Zahlungsfristen
Die Rechnung für den gebuchten Bildungsgang erhalten Sie vor Beginn des Bildungsgangs. Für die Einzahlung der Kosten des Bildungsgangs und möglicher weiterer Kosten benutzen Sie bitte den offiziellen Einzahlungsschein. Die Kosten für den Bildungsgang sind grundsätzlich vor Beginn fällig, spätestens jedoch innerhalb der angegebenen Zahlungsfrist. Bei mehrsemestrigen Angeboten werden die Kosten in der Regel für die Dauer eines Semesters erhoben.
Bei einem Eintritt nach Beginn der Weiterbildung sind die gesamten Kosten für den Bildungsgang geschuldet.

  • Es gilt eine Zahlungsfrist von 10 Tagen.
  • Ab der 4. Mahnung erheben wir eine Mahngebühr von CHF 100.00.
  • Für Ratenzahlungsmöglichkeiten wenden Sie sich bitte an das Sekretariat Weiterbildung.
Kantonsbeiträge
Für gewisse Bildungsgänge richten mehrere Kantone Beiträge für ihre Studierenden aus. Details sind der jeweiligen Ausschreibung zu entnehmen. Die Beiträge der Kantone werden an die WSKVW entrichtet.
Die Studierenden profitieren von einem reduzierten Preis (subventionierter Preis), falls sie die Bedingungen dafür erfüllen und die benötigten Dokumente fristgerecht einreichen. Die jeweiligen Bedingungen sowie der „subventionierte Preis“ sind in den Ausschreibungen der WSKVW entsprechend ausgewiesen.

Lehrmittel
Lehrmittel sind in der Regel nicht in den Kosten für den Bildungsgang inbegriffen. Ohne separaten Hinweis sind sie gesondert zu bezahlen. Die ungefähren Kosten können der Ausschreibung des jeweiligen Angebots entnommen werden.

Prüfungsgebühren
Falls für interne Prüfungen zusätzliche Kosten anfallen, sind diese in der Ausschreibung des jeweiligen Angebots erwähnt. Wiederholungen von internen Prüfungen sind in jedem Fall kostenpflichtig. Prüfungsgebühren sind vor dem angekündigten Prüfungstermin zur Zahlung fällig. Gebühren für externe Prüfungen werden in der Regel direkt von der entsprechenden Prüfungsorganisation erhoben.

Preisanpassungen
Preisanpassungen in laufenden Angeboten aufgrund wichtiger Gründe oder behördlicher Anordnung bleiben vorbehalten.

Abmeldungen und Rücktritte
Abmeldungen vor Beginn des Bildungsganges sind dem Sekretariat Weiterbildung schriftlich mitzuteilen. Rückzüge von Anmeldungen sind Abmeldungen.
Es gilt dabei folgende Regelung:

  • Bei Abmeldungen, die mindestens 1 Monat vor Beginn des Bildungsganges bei uns eintreffen, wird eine Bearbeitungsgebühr von 100 CHF fällig.
  • Bei Abmeldungen, die weniger als 1 Monat vor Beginn des Bildungsganges bei uns eintreffen, verrechnet die WSKVW die gesamten Kosten des 1. Semesters des jeweiligen Bildungsgangs.
  • Gerne akzeptieren wir ohne zusätzliche Kosten einen Ersatzteilnehmer.
  • Rücktritte nach Beginn der Weiterbildungen sind nicht möglich. Die Kosten für den Bildungsgang werden in diesem Fall nicht zurückerstattet, bzw. sie sind zur Zahlung fällig.
  • Nichteinzahlung der Kosten für den Bildungsgang gilt nicht als Abmeldung.
  • Ein Rücktritt aus einem laufenden Bildungsgang kann per Ende eines Semesters erfolgen. Er muss schriftlich dem Sekretariat Weiterbildung mindestens 1 Monat vor Semesterende mitgeteilt werden. Andernfalls werden die Kosten für das nächste Semester in Rechnung gestellt und sind geschuldet. Bei einem Rücktritt aus wichtigem Grund können besondere Regelungen gelten.
Bestätigungen
Am Ende eines Bildungsgangs stellt die WSKVW je nach Angebot Zertifikate oder Bestätigungen aus. Diese setzen eine Anwesenheitspflicht von 80% voraus.

Schulferien und Feiertage
Während den Schulferien, offiziellen Feiertagen und an deren Vorabend (Gründonnerstag vor Karfreitag, Mittwoch vor Auffahrt) sowie am Karsamstag und während der Auffahrtsbrücke (Donnerstag bis Samstag) fällt der Weiterbildungsunterricht aus. Der Unterricht an Samstagen vor den Schulferien findet in der Regel statt.

Unterrichtsausfall
Ausgefallene Lektionen werden grundsätzlich nachgeholt, falls der Ausfall durch die WSKVW oder ihre beauftragten Personen verursacht wurde. Die Erstattung von Reise- und anderen Kosten, die aus Nachholterminen entstehen können, wird wegbedungen.
Durch Teilnehmende versäumte Lektionen können nicht nachgeholt werden. Aufgrund von versäumten Lektionen erfolgt keine Rückerstattung von Kosten.

Haftung
Die WSKVW und die von ihr beauftragten Personen haften nicht für Schäden, die aus durch sie organisierte Weiterbildungen und andere Veranstaltungen entstehen können. Vorbehalten bleiben grobe Fahrlässigkeit oder Absicht. Versicherungen sind Sache der Teilnehmenden.

Schlussbestimmungen
Es gilt schweizerisches Recht. Gerichtsstand ist Winterthur.

Winterthur, 01. Oktober 2017